Aktenvernichtung

Datensicherheit – von der Entstehung bis zur Vernichtung von Daten

Bedarfsanalyse

Wir ermitteln Ihre Bedürfnisse und erstellen ein individuelles Konzept – für die einmalige oder dauerhafte Aktenvernichtung.

Sicherheitsbehälter

Dem Bedarf entsprechend stellen wir abschließbare, zugriffssichere und rollbare Metallbehälter mit einem Volumen von 70 bis, je nach Standort, 500 Litern zur Verfügung.

Abholung

Im festen Turnus oder auf Abruf werden die Sicherheitsbehälter und -container abgeholt und ausgetauscht oder in Sicherheitsfahrzeuge umgeleert – kontinuierlich mit Dauerauftrag oder per Einmalentsorgung.

Abtransport

Der Abtransport in den Betrieb von REISSWOLF Bayern erfolgt in GPS-überwachten Fahrzeugen mit Sicherheitsaufbau. Durch eine flächendeckende Logistik in den Ballungsräumen München, Nürnberg, Augsburg, Ingolstadt, Ulm sowie in allen Teilen Oberbayerns, Niederbayerns, Schwabens und dem Allgäu. 

Vernichtung

Die Datenträger werden in zutrittgesicherten, alarmgesicherten sowie videoüberwachten Vernichtungsbetrieben zerstört. Mit Hochleistungs-Zerkleinerungsanlagen werden Akten wie auch in getrennten Vernichtungsbereichen Festplatten geschreddert. Alles entsprechend der notwendigen Sicherheitsstufe und den Datenschutz-Bestimmungen nach BDSG wie auch nach den Vorgaben des BSI.

Dokumentation

Der komplette Vernichtungsprozess wird zuverlässig dokumentiert. Der Kunde erhält ein Datenträger-Vernichtungszertifikat.

Qualitätsmanagement

Alle Leistungen sind nach DIN ISO 9001 zertifiziert, alle abfallrechtlichen Tätigkeiten nach den Vorgaben zum Entsorgungsfachbetrieb (nach EfbV). Unsere Einrichtungen werden regelmäßig kontrolliert und auditiert.